Portfolio

HPS-Öfen für Mittel- und Hartbrand-Kalk


DER HPS-OFEN VON MAERZ. FÜR DAS BRENNEN VON NIEDRIG-REAKTIVEM BRANNTKALK.

Der Maerz HPS-OfenNiedrig-reaktiver Branntkalk wird für die Herstellung von Kalksandsteinblöcken, Porenbetonsteinen und Porenbetonblöcken gebraucht. Bis anhin war kein moderner Schachtofentyp so richtig für die Produktion von niedrig-reaktivem Branntkalk geeignet. Also hat Maerz einen neuen Einschachtofen, den HPS-Ofen (High Performance Shaft Kiln), entwickelt, gebaut und patentieren lassen. Er liefert niedrig-reaktiven Branntkalk von durchgehend bester Qualität. Mit höchster Energieeffizienz.

Der Maerz HPS-Ofen zeichnet sich durch diese Besonderheiten aus:

  • Einsatz von gekühlten, in die Ofenschüttung hineinragenden und verstellbaren Seitenbrennern.
  • Präzis einstellbare Betriebstemperaturen für das Erreichen verschiedenster Produkt-Reaktivitäten.
  • Höchste spezifische Leistung gemessen am Schachtquerschnitt und damit sehr kompakte Bauweise.

HPS-OFEN – TECHNISCHE DATEN

OFENTYP

H1 – H5

KAPAZITÄT
(Tonnen pro Tag)

100 – 300

AUFGABEMATERIAL
STEINGRÖSSE

(mm)

10 – 80

WÄRMEVERBRAUCH
(kJ/kg)
(kcal/kg)

4100 – 4610
980 – 1100

HAUPTPRODUKT

Niedrig-reaktiver Branntkalk