Maerz Lime Kilns. Worldwide.

ILA Konferenz 2023 in Penang

Zur diesjährigen ILA-Konferenz lud Paul Ellis, der scheidende Präsident der ILA, die Delegierten in seine zweite Heimat Malaysia auf die Insel Penang ein. Das Eastern & Oriental Hotel in Georgetown bot den angemessenen Rahmen für einen gelungenen gesellschaftlichen und geschäftlichen Austausch.

Die Konferenz stand wiederum ganz im Zeichen des Klimawandels und der Frage, wie die Kalkindustrie dieser Herausforderung begegnen kann, welche Lösungen bereitstehen und mit welchen Ideen und Gedanken die verschiedenen Interessenvertreter der Kalkindustrie das Thema angehen.

Im ersten von drei Vortragssymposien bot sich Maerz Ofenbau die Gelegenheit, ihren Beitrag für die Kalkindustrie zur Reduktion der CO2-Emissionen und eine energieeffiziente Kalkproduktion zu präsentieren. Beat Schweizer, Key Account Manager in der Verkaufsabteilung von Maerz, zeigte den interessierten Zuhörern auf, mit welchen Lösungen rund um die neue Maerz EcoKiln®-Serie die Kalkindustrie rechnen darf.

Den Link zu den Präsentationsfolien finden Sie hier.

Das CO2 aus der Kalkproduktion entsteht sowohl aus der Verbrennung von fossilem Brennstoff als auch aus der chemischen Umwandlung von Kalkstein zu Branntkalk. Die Lösung zur Eliminierung des ersteren heisst erneuerbare Brennstoffe. Maerz Ofenbau bietet für ihre Öfen Befeuerungssysteme für alle erdenklichen flüssigen, festen oder gasförmigen alternativen Brennstoffe an – von Holz über Biomasse bis hin zu Wasserstoff.

Die ultimative Lösung zur Handhabung des CO2 aus dem Kalkstein ist jedoch der Maerz EcoKiln®, der mit einer Kombination von mit Sauerstoff angereichertem rezirkuliertem Abgas als Verbrennungsmedium und dem Abzug der Kühlluft aus dem Ofen sehr hohe CO2-Konzentrationen im Abgas ermöglicht. Die dafür von Maerz entwickelten Komponenten wie z.B. die luftdichte Steineinschleusung und die ebenfalls luftdichte Kalkausschleusung sind bereits getestet und soweit verifiziert, dass deren Einsatz in einer neuen Ofenanlage ab sofort möglich ist.

Aber nicht nur für Neubauten steht Maerz ihren Kunden zur Seite. Auch für die Aufrüstung von konventionellen Öfen zu einem umweltfreundlicheren und energieeffizienteren Betrieb bietet Maerz optimale Lösungen an: Zum Beispiel mit der Nachrüstung von Sauerstoffverbrennung oder dem Ersatz von Drehkolbengebläsen durch stromsparende Hochdruckventilatoren für die Prozessluftversorgung.

Die diesjährige Konferenz endete mit einem feierlichen Abendessen im historischen Khoo Kongsi Clanhaus im Herzen von Georgetown und einem Werksbesuch am Tag darauf im Kalkbetrieb von Schaefer Kalk Malaysia in Kuala Ketil. Dieser erfolgreiche Abschluss hat unsere Vorfreude auf den nächsten Anlass angeregt und wir sehen bereits gespannt der ILA-Konferenz 2024 in Oslo entgegen.

Sie haben Anregungen zum Thema oder wollen mehr wissen? Ich freue mich auf Ihre Kontaktnahme.
moc.zream@reziewhcs.taeb

Weitere News:

Zusammen mit unserem langjährigen Partner in China, Shanghai Maiyao Engineering Co, Ltd, hat Maerz zwei weitere Öfen in der Provinz Guizhou im…

Die Maerz Ofenbau AG unterstützte Cbb Cales bei der Durchführung eines kombinierten Ofenaudits und Schulung im Kalkwerk Jáchal im Bezirk San Juan,…

Wir freuen uns, Sie über einen Auftrag für einen hochmodernen 600 t/d Maerz GGR-Kalkofen in Tarma, Peru, des Zementherstellers UNACEM zu informieren.…